2020

Der kleine Erdschutzraum wurde zu Kriegsbeginn als Splitter- und Trümmerschutz für das anliegende, noch heute vorhandene größere Wohnhaus errichtet. Neben dem Luftschutzraum befand sich ein weiteres kleineres Haus, welches nach dem Krieg (wohl bereits 1946) entfernt wurde. Auch für dessen Bewohner wurde die Anlage erbaut. Etwas weiter östlich befindet sich ein "Behelfsgebäude", das nach der verheerenden Explosion im Marine-Artilleriedepot gegenüber auf der anderen Kanalseite (1943 durch Luftangriff) eigens für obdachlose Bürger aus der Nähe errichtet worden war. Der kleine Schutzbau steht nach Hinweisen eines Anwohners unter Wasser. Heute (wie auch seinerzeit teilweise) ist hier Kleingartengelände.

Danke an den freundlichen Leser für den Tipp und an den netten Anwohner für die Informationen!

Diese Seite ist Bestandteil der Präsenz

www.luftschutzbunker-wilhelmshaven.de