Der Bunker bei Google Earth: Standort entfernter Rundbunker Börsenstraße Wilhelmshaven.kmz

Klicken Sie auf den oberen Verweis, wird eine temporäre Navigationsdatei auf Ihren Rechner heruntergeladen, welche Sie beim Schließen von Google Earth (es erscheint ein diesbezügliches Dialogfenster) oder auch während der Nutzung jederzeit wieder entfernen können, falls gewünscht.

Auf Ihrem Rechner muss das Programm Google Earth installiert sein. Wenn Sie auf den oberen Verweis klicken, öffnet sich Google Earth automatisch und leitet Sie zum gewünschten Punkt. Dies kann einige Sekunden dauern.

Der Bunker bei Virtual Earth: Standort entfernter Rundbunker Börsenstraße Wilhelmshaven

Für erweiterte Funktionen bei der Bildbetrachtung sollte das Programm Virtual Earth installiert sein. Wenn Sie auf den oberen Verweis klicken, öffnet sich Virtual Earth automatisch und leitet Sie zum gewünschten Punkt. Dies kann einige Sekunden dauern. Klicken Sie auf der Windrose oben links im Fenster die verschiedenen Himmelsrichtungen an, um das jeweilige Objekt aus verschiedenen Perspektiven zu sehen.

1951

1958

Die Soll-Notausstiege in Ebene 2 werden lediglich mit einer dünneren Mauerwerksschicht versehen worden sein. Zumeist befanden sie sich mittig über einen der Splitterschutzvorbauten. Scheinbar aber auch andernorts, oben neben einem Vorbau (wie hier...) oder sogar mittig zwischen beiden Vorbauten in Ebene 2. Von dort wären sie nur per Außenleiter erreichbar gewesen. Es ist zu vermuten, dass die Ausstiege im Notfall durch einen Bergungstrupp mit Stemmwerkzeug geöffnet werden sollten. Bei den erkennbaren Öffnungen auf den Fotos der Bunker kann es sich aber auch um Zufälle handeln in Bezug auf nach dem Krieg geschaffene Öffnungen anderen Zweckes.

Diese Seite ist Bestandteil der Präsenz

www.luftschutzbunker-wilhelmshaven.de